?? Hilflose Jungvögel ??

Immer wieder erhält der NABU zur Brutzeit unserer Vögel viele Anrufe mit dem gleichen Inhalt:  " Ich habe einen hilflosen Jungvogel gefunden. Wie kann ich ihm helfen oder wo kann ich ihn abgeben? "

 

Auch wenn sie hilflos aussieht, diese junge Amsel ist nicht allein. Ihre Eltern wissen genau wo sie ist und füttern sie auch außerhalb des Nestes weiter.

Greifen Sie nicht sofort ein, Sie schaden in den meisten Fällen  mehr als Sie helfen. Haben Sie etwas Geduld und beobachten Sie den Jungvogel aus größerem Abstand, damit Sie die Eltern nicht vertreiben. Warten Sie mindestens zwei Stunden.

Finden Sie einen noch jüngeren Nestling der noch nackt und blind ist, braucht er allerdings Hilfe. Sollten Sie wissen wo das Nest ist, so setzen Sie ihn auf jeden Fall wieder zurück. Bei den Eltern ist der Jungvogel immer besser aufgehoben als bei einer noch so guten menschlichen Pflegestelle. Keine Angst, die Elterntiere nehmen das Junge wieder an, auch wenn Sie es angefaßt haben.

 

Es kann allerdings sein, dass Altvögel ihre Jungen aus dem Nest werfen, wenn sie krank sind, damit schützen sie ihre restliche Brut. Finden Sie einen verletzten Jungvogel, oder ein zerstörtes Nest, erst dann ist es sinnvoll das Junge zu einer Auffangstation in Ihrer Nähe zu bringen. Ohne viel Zeit und Erfahrung haben Sie so gut wie keine Möglichkeit den Jungvogel selber aufzuziehen.

Vögel füttern Ihre Jungen in der Regel alle 10 bis 15 Minuten. Das können Sie nicht leisten, von der richtigen Futterauswahl einmal ganz abgesehen.

 

Aufzuchtstationen in Ihrer Nähe finden Sie   hier

 

Hier erfahren Sie zum Thema Vogelkinder    mehr

 

Auch wenn es schwer fällt - lieber in Ruhe lassen

Machen Sie uns stark

Online spenden

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature"

Mehr zur Kinder- und Jugendarbeit des NABU-Solingen

Vom Aussterben bedroht – der Löffelstrandläufer

Löffelstrandläuferküken                  Foto: Pavel Tomkovich
Löffelstrandläuferküken Foto: Pavel Tomkovich
Europäische Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA